„Jedes Kind bringt ganz eigene Voraussetzungen mit. Es zeigt sich in seiner aktuellen Befindlichkeit und wird angenommen. Den Körper mit seinen Bewegungen als wertvolles Gut zu erleben, ist ein wichtiges Ziel meiner Arbeit.”

Babette Bornemann

Projekte

Aktuell

Schauen Sie sich unsere jüngsten Projekte an.

Stadtgeflüster

Stadtgeflüster

art IN action#2-goes hybrid! Kinder und Jugendliche aus 8 hamburger Kinder- und Jugendkultur-Zentren entwickeln eigene Video-Games die mit Geschichten aus ihrem jeweiligen Stadtviertel lebendig werden und sowohl analog als auch digital zu spielen sind.

mehr lesen

Archiv 2016-2020 - zum Aufklappen anklicken

2016

Gründung

Mit der Gründung des Vereins helfen wir, interdisziplinär angelegte Projekte zu realisieren, die Menschen in prekären Lebenssituationen die Möglichkeit kultureller Teilhabe ermöglichen.
Kulturschaffende aus Tanz, Performance, Musik und Bildender Kunst entwickeln Projekte mit gesellschaftsrelevanten Themen.

altonale
Weiblichkeit

eigene Bühne organisiert, auf- und abgebaut

Durch den Besuch von Budnianer Hilfe e.V. konnten wir unsere Arbeit vorstellen und unseren Kontakt vertiefen.

ZfT in Schule
2 Schulen

Ein Jahr können wir an zwei HH Grundschulen unser neues Format Zeit für Tanz in Schule durchführen. 1x die Woche tanzen Kinder außerhalb des Lehrplans nach der Methode „learning by moving“ mit der Schmetterlingswerkstatt.

2017

Komm und schau… ich zeig dir was!

Aus der Arbeit „Weiblichkeit“ entwickelten wir das Konzept für Komm und schau… in welchem sich 4 Generationen von einem 3jährigen Mädchen bis zu einer 81jährigen Frau begegnen.
Proben
teaser
festival eigenarten

ZfT in Schule
2 Schulen

Nach der erfolgreich durchgeführten Pilotphase gehen wir ins 2. Jahr.
In wöchentlich 3 Zeiteinheiten kommen Grundschulkinder freiwillig zum Tanzangebot.

2018

Zeit für Tanz in Schule
2 Schulen

An einer zweiten HH Grundschule führten wir das Tanzangebot Zeit für Tanz in Schule erfolgreich durch.

2019

Zeit für Tanz in Schule
1 Schule

Die zweite HH Grundschule liegt nicht in einem HH Brennpunkt-Stadtteil, daher blieben uns viele Antragsmöglichkeiten verwehrt.

Konzept art IN action entwickelt

Eine HH Grundschule trat mit der Bitte an uns heran, ein Konzept für ihre Schule zu schreiben, die an einem Tag die gesamte Schule in ein Kunst- und Kulturlabor verwandelt, in welchem mit allen Beteiligten (Kinder, Lehrpersonal und Künstler*innen) auf Augenhöhe gearbeitet wird.

2020

art IN action#1 goes hybrid
geplant
mehrmals verschoben

Das Konzept aus 2019 wurde mehrmalig an pandemierelevante Vorgaben mit digitalen Modulen angepasst, jedoch von Behördenseite immer wieder verschoben. Was zur Folge hatte, dass immer wieder neue Künstler*innen in dieses Projekt gefunden und eingearbeitet werden mussten.

art IN action#2
Konzeptentwicklung

Stadtgeflüster – art IN action#2-goes hybrid!
Der pandemiebedingten Isolation, dem eingegrenzten Bewegungs- und Begegnungsfeld mit viel Kreativität begegnen. Die unmittelbare Umgebung unter die Lupe nehmen, verwandeln, verzaubern und in ein VideoGame einbetten. Wir treten in einen analogen und digitalen Austausch und wechseln immer wieder die Welten. Jeweils 3 Kultureinrichtungen kooperieren miteinander (Schulen, Kinder – und Jugendkultureinrichtungen und Kampnagel) und erweitern so den Blick der Teilnehmenden auf Kulturformate.

Sie haben Fragen oder möchten einen Termin vereinbaren?

Schreiben Sie uns oder rufen Sie uns an!

Bitte füllen Sie alle Felder aus. Das Rechenfeld bitte lösen, es hilft gegen Spam-Bots. Beim Absenden des Formulars stimmen Sie zu, dass die Angaben zur Beantwortung der Fragen erhoben und verarbeitet werden. Weitere Informationen siehe Datenschutzerklärung.

7 + 9 =